Herzlich Willkommen


Den Tierschutzverein Bad Sachsa e. V. gibt es seit 1968.

Von Beginn an steht die Hilfe für in Not geratene Tiere im Fokus,

egal ob sie domestiziert sind oder in freier Natur leben.

Eine vertragliche Zusammenarbeit gibt es mit der Stadt Bad Sachsa. Leider gibt es für die Unterbringung der Tiere kein städtisches Gebäude. Deshalb sind Pflegestellen so wichtig, um den Tieren zu helfen. Alle Pflegestellen befinden sich in Privathaushalten, wo die Familien die Tiere ehrenamtlich versorgen und betreuen.



Bad Sachsaer Pädagogiumsschüler helfen

1758,80 Euro wurden für Tiere gesammelt

 

 

Anlässlich des Welttierschutztages waren in diesem Jahr wieder Schülerinnen und Schüler des Pädagogiums Bad Sachsa bereit, für hilfebedürftige Tiere zu sammeln. Eine Tradition, die unter anderem auf Initiative der ehemaligen Pädagogin Christina Thiele-Heinekamp vor 14 Jahren ent-

stand. Seit dieser Zeit freut man sich beim Tierschutzverein Bad Sachsa e. V. nun schon über diese großartige Unterstützung.

 

Der Erlös dieser Sammelaktion fließt in die umfangreiche Tierschutzarbeit des Vereines. Neben der Kostendeckung für Verpflegung und tierärztliche Behandlungen der Vereinsschützlinge, kommt das Geld insbesondere herrenlosen Tieren zu Gute. Seit vielen Jahren ist dabei die Kastration ein ganz wichtiges Anliegen.  Obwohl es in Bad Sachsa, im Gegensatz zu deutschlandweit vielen anderen Kommunen und Gemeinden, noch keine Kastrationsverordnung gibt, arbeitet der Bad Sachsaer Tier-schutzverein schon seit Jahren auf diesem Gebiet. Die Wichtigkeit dieser Maßnahme hat man längst erkannt, sowohl um Katzenelend einzudämmen, wie auch gegen die Verbreitung von Krankheiten vorzugehen und ebenfalls zum Schutz anderer Populationen.

In diesem Jahr fanden sich auch einige Privatpersonen, die bereit waren, ehrenamtlich zu helfen. Lebendfallen wurden aufgestellt und überwacht, die Tiere umgehend zum Tierarzt gebracht, wo

neben der Kastration natürlich auch der Allgemeinzustand jedes Tieres begutachtet und falls nötig

Behandlungen vorgenommen wurden.

 

Dank der Sammlung seitens der Schüler des Pädagogiums, der Unterstützung der Pädagogen und nicht zuletzt natürlich aller Spender wird die Kastrationsaktion fortgeführt werden können.

 

Insgesamt wurde das großartige Sammelergebnis von 1758,80 Euro erreicht, worüber die Verantwortlichen unseres Vereines sehr erfreut sind.

Es waren 56 Schülerinnen und Schüler der Klassen 6 a und 6 b, sowie der 7 a und der 7 b, sowohl allein als auch zu zweit oder in kleinen Gruppen, in ihrer Freizeit beim Sammeln aktiv.

 

Wir sind sehr dankbar für die Hilfe durch die jungen Leute, und ebenso für die Spenden, wofür wir am liebsten jedem einzelnen Spender persönlich danken würden!

Erbetene Spendenbescheinigungen erhalten die Spender in Kürze.

 

Für die Schülerinnen und Schüler gab es als kleines Dankeschön Tierkalender, die dem Verein alljährlich gespendet werden. Dass die allgemeine, alljährliche Sammelaktion anlässlich des Welttierschutztages ohne die Unterstützung des Pädagogiums Bad Sachsa nie ein so großer Erfolg wäre, betonte unser Vorsitzender Jochen Wedekind im Rahmen der Kalenderübergabe noch einmal besonders.

 

Foto: André Fries – Päda

 

Gemeinsam für notleidende Tiere aktiv: Schüler des Pädagogiums, sowie li. Jochen Wedekind, oben Schulleiter Sido Kruse und rechts Christina Thiele-Heinekamp.